Steinakirchen: Ein „Anpfiff“ für Kultur und Genuss. Von 11. Juni bis 11. Juli laden David Kellnreiter und Anton Sachslehner täglich zu Public Viewings, Konzerten und Pizzas ein.

Von Anna Faltner. Erstellt am 05. Juni 2021 (11:05)
David Kellnreiter und Anton Sachslehner rufen für ein Monat lang das „SaXXlettl Kultur Pop Up“ ins Leben.
privat

Mit einem „Anpfiff“ möchten David Kellnreiter und Anton Sachslehner nicht nur in die Fußball-EM starten, sondern auch gleichzeitig das kulturelle, kulinarische und vor allem gesellschaftliche Leben wieder anheizen. Von 11. Juni bis 11. Juli, also genau einen Monat lang, veranstalten sie das „SAXXlettl Kultur Pop Up“. Das heißt: jeden Tag Live-Fußballspiele, Live-Konzerte, Frühschoppen, Pubquiz und Pizza.

Die Location lässt sich schon im Namen des Events erkennen: Das Salettl vom Gasthaus „Zum grünen Baum“ bietet Platz für bis zu 200 Gäste. Wie die beiden überhaupt auf diese Idee gekommen sind? „Weil wir ganz einfach Bock drauf haben. Pizza ist schon lange meine Leidenschaft und Sachsi bringt nach 14 Jahren als erfolgreicher Betreiber der ‚SAXX‘-Bar in Wien die nötige Erfahrung mit. Das ist seine Leidenschaft“, sagt David Kellnreiter. Ein Projekt, das aus Liebe an der Sache entstanden ist, um die Menschen nach der sehr herausfordernden Zeit wieder zusammenbringen soll.

Salettl perfekt für Public-Viewing

Das Salettl, dessen Besitzer übrigens die Eltern von Kellnreiter sind, war für die beiden die perfekte Location für Public-Viewing-Events. Anton Sachslehner blickt dem Projekt mit großer Vorfreude entgegen: „Jeder der mich kennt, weiß, dass ich meiner Heimat – dem Mostviertel – immer tief verbunden war. Und ein Fußballnarr bin ich ja sowieso“, sagt er schmunzelnd. Die Matches werden auf einer acht Quadratmeter großen LED-Wand gezeigt. „Wir wollen damit aber nicht nur Fußballfans ansprechen, sondern alle. Wir sehen es als Anpfiff für das gesellschaftliche Leben“, betont Kellnreiter.

Daher gibt es jeden Tag, also auch an den spielfreien Tagen, ein breit gefächertes Programm, darunter viel Live-Musik. Verschiedene Acts – vom Akustik-Duo bis zur Big Band – sorgen für Abwechslung. Zweimal ist ein Frühschoppen geplant, bei dem volkstümliche Musikgruppen die musikalische Umrahmung übernehmen und ein Kistenbratl die kulinarische.

Regionalität findet sich auf den Tellern wieder

David Kellnreiter serviert dazu jeden Tag seine neapolitanischen Pizzen, die er mit Produkten aus dem Mostviertel belegt. Die beiden legen großen Wert auf Regionalität und hochwertige Produkte. „Wir beziehen Säfte, Most und Rohschinken direkt von Landwirten aus Steinakirchen“, ist Kellnreiter stolz auf die regionale Wertschöpfung.

Dass die Entscheidung für die Veranstaltung die richtige war, ist den beiden schon jetzt bewusst. „Ich bin im Moment überwältigt von dem Zusammenhalt, der vorherrscht. Jeder bietet sofort seine Hilfe an und bringt sich ein. Da merkt man, wie wichtig der kulturelle Neustart für alle ist. Jeder ist froh, dass etwas passiert. Sonst wäre dieses Projekt mit unter einem Monat Vorlaufzeit nicht realisierbar“, schildert Kellnreiter von den organisatorischen Vorbereitungen. Aktuelle Informationen wird es laufend auf der für das Projekt eingerichteten Facebook-Seite geben.