Was wurde aus ... Oberndorfs Meistermacher?. Ein Leben ohne Fußball ist für Friedrich „Fritz“ Schweighofer nicht vorstellbar. Jahrzehntelang prägte er als Trainer den Scheibbser Bezirksfußball.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 13. Februar 2021 (04:09)
NOEN

Die größten Erfolge feierte er mit seinem Heimatverein, dem SV Oberndorf, wo er 18 Jahre en suite als Trainer agierte. „Der Aufstieg in die 1. Landesliga 1996 und das Cup-Spiel gegen Rapid 1998 waren die Krönung meiner Karriere.“ Seine letzte Trainerstation war im Jahr 2010 der ASV Kienberg/Gaming. „Danach habe ich mich über Nacht dazu entschieden, aufzuhören.“

Schweighofer blieb auch danach auf den Fußballplätzen des Landes zuhause. „Von Zwettl bis Wien kenne ich alle. Ein Matchbesuch ist für mich immer pure Erholung.“ Damit sieht es aktuell ja schlecht aus, langweilig wird Fritz Schweighofer aber nicht. Eigentlich seit 2007 bereits in Pension, hilft er bei Reifen Weichberger immer wieder aus. Angefangen hat er dort übrigens 1961.

-ag-