6.000 Euro Startkapital für Verein „Brücke Scheibbs“. Auch ohne Konzert darf sich der neue Verein „Brücke Scheibbs“ über 6.000 Euro dank Losverkauf und Erber-Spende freuen.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 03. September 2020 (06:05)
Freude bei den Vereinsobleuten Christine Dünwald (Mitte) und Alois Höger (rechts). Landtagsabgeordneter Anton Erber übergab die von ihm aufgestockten Einnahmen aus dem Losverkauf an den Verein „Brücke Scheibbs“.
privat

Mit großem Elan und voller Engagement war der Verein „Bücke Scheibbs“ im Februar von Alois Höger, Christine Dünwald und Eva Hottenroth ins Leben gerufen worden. Ziel war es, Deutschkurse für Menschen mit Migrationshintergrund zu finanzieren. Am 20. März hätte es einen fulminanten Auftakt mit einem Konzert von Scheibbs3 im kultur.portal geben sollen – inklusive großer Tombola.

Doch dann kam Corona und das Konzert fiel ins Wasser. Da allerdings schon etliche Lose verkauft und die Preise „geschnorrt“ worden waren, hat man sich nun entschieden, zumindest die Preisziehung zu veranstalten. Insgesamt wurden nun 20 Preise offiziell verlost.

Den Hauptpreis, einen E-Roller Supersoco Cux, gewann Gerlinde Studirach aus Randegg. Der zweiten Preis, eine Führung und Verkostung für zehn Personen in der Bierwelt Bruckner in Gaming, gewann Richard Polsterer aus Puchenstuben. Und über den dritten Preis, ein Wochenende mit einem KIA vom Autohaus Tazreiter, freut sich Kehinde Wewe aus Scheibbs.

Durch den Losverkauf kamen insgesamt 5.500 Euro zusammen, die ÖVP-Sozialsprecher Anton Erber noch um 500 Euro aufstockte und so dem neuen Verein als „Startkapital“ 6.000 Euro übergeben konnte.