Gösinger Restaurant Ötscherblick: Wild aus eigenem Wald

Erstellt am 28. April 2021 | 04:28
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_8069394_erl17melktal_falstaff_oetscherblick_2.jpg
Unvergleichliches Panorama und beste Bewirtung im Restaurant Ötscherblick in Gösing.
Foto: privat, privat
Die Lage mitten im Naturpark Ötscher-Tormäuer ist konkurrenzlos. In dem hübschen Jahrhundertwendehaus wird seit Jahren eine schnörkellose Küche, vorwiegend aus Bioprodukten, geboten. So lautet die Bewertung des Restaurants Ötscherblick im Alpenhotel Gösing im Falstaff Restaurant Guide 2021.
Werbung
Anzeige

Die genannte Kombination aus traumhafter Lage und Naturkulisse und hervorragender Kulinarik brachte dem Restaurant 84 Falstaff-Punkte und damit eine Gabel ein. Direktor Mario Hettl freut sich: „Wir sind froh und stolz, mit unserem Restaurant Ötscherblick wieder die begehrte Gabel des Falstaff Guides errungen zu haben.“

Besonders zeichnet sich das Restaurant durch lokale, saisonale Produktwahl aus und kann dabei mit einer ganz besonderen Spezialität punkten: einem Wildsortiment, frisch auf den Tisch aus dem hoteleigenen 1.340 Hektar großen Forstrevier. Die hausgemachten Strudel und Kuchen schmecken am besten bei Schönwetter auf der Terrasse mit atemberaubendem Ötscherblick.

Werbung