Anton Erber: Abends wird Uno gespielt

Anton Erber ist voll im Einsatz mit Familie und Homeoffice.

NÖN Redaktion Erstellt am 09. Mai 2020 | 04:34
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7858400_erl19mitdernoendaheim_erber_3.jpg
Homeoffice, Pauline und rosa Rieseneinhorn sind der Alltag von VP-Landtagsabgeordnetem Anton Erber.
Foto: privat

„Papa, komm“ – von Tochter Pauline (4) von der Arbeit im Homeoffice „abberufen“ zu werden, ist ÖVP-Landtagsabgeordneter Anton Erber mittlerweile schon gewöhnt. Obwohl er sich im Moment nicht über Arbeitsmangel beklagen kann. „Die neuen Kommunikationsformen, die wir jetzt während der Coronakrise benützen müssen, sind eine Herausforderung, erlauben aber auch oft eine viel effizientere Arbeitsweise“, sagt Erber.

„Wenn man meine Frau fragt, was ich derzeit am meisten mache, sagt sie, telefonieren.“ Eine nicht geringe Herausforderung ist daher auch, dass die Familie etwas davon hat, wenn der Papa mehr zuhause ist. „Ich koche und helfe im Haushalt“, berichtet der ÖVP-Sozialsprecher im NÖ Landtag. Abends vor dem Schlafengehen wird dann mit Pauline Uno gespielt. „Sie ist unser Uno-Champion“, gibt der Papa zu. „Sie gewinnt immer.“