Busatis-Lehrling ist top. Zerspanungstechniker Fabian Slanitz errang beim Landeslehrlingswettbewerb unter 109 Lehrlingen aus 33 Betrieben den hervorragenden zweiten Platz.

Von Karin Katona. Erstellt am 11. Juli 2018 (04:14)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7310215_erl28pgs_busatis_lehrling_3.jpg
Thomas Salzer, NÖ Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl (vorne, von links), Lehrlingsausbildner Erich Wenighofer und die erfolgreichen Busatis-Lehrlinge Raphael Kern, Anna Jungwirth, Fabian Slanitz und Julian Wiesenhofer.
Busatis

Auch 2018 gehören die Lehrlinge von Purgstalls Leitbetrieb Busatis GmbH zu den besten Niederösterreichs. Unter 109 Lehrlingen aus 33 Industriebetrieben errang Busatis-Lehrling Fabian Slanitz in seinem Lehrberuf „Zerspanungstechniker“ (früher: Dreher/Fräser) den zweiten Platz. Der 18-Jährige aus Wang befindet sich im dritten Jahr der insgesamt vierjährigen Ausbildung.

Im Rahmen einer großen Siegerehrung erhielten die ausgezeichneten Lehrlinge von Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav und WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl ihre Auszeichnungen. Ein besonderer Dank ging auch an die Firmen und Lehrlingsausbildung.

Was Busatis-Geschäftsführer Christoph Jordan freute: Er durfte für die Firma eine Ehrenurkunde der Industrie NÖ für die durchgehende zehnjährige Teilnahme seit Beginn ihrer Landeswettbewerbe entgegennehmen.

„Die Ausbildung von jungen Menschen ist für Busatis seit 130 Jahren ein besonderes Anliegen“, hob Christoph Jordan hervor. „Die Top-Qualifikation unserer Mitarbeiter ist ein klarer Wettbewerbsvorteil.“ Man sei stolz darauf, dass Busatis durch die ausgezeichneten Leistungen seiner Lehrlinge zu den besten Lehrbetrieben Österreichs zähle.