Den Corona-Cluster im Griff

Keine Neuinfektionen mehr im privaten Pflegeheim „Gästehaus Veronika“. Inzwischen erfolgte auch der Impfstart.

Erstellt am 25. Januar 2021 | 15:56
440_0008_8013886_erl04pgs_kutscherhof_eplinger.jpg
Der Corona-Cluster im privaten Pflegeheim „Gästehaus Veronika“ in Purgstall ist mittlerweile im Griff. Inzwischen wird bereits geimpft.
Foto: Eplinger

16 der rund 50 Bewohner des privaten Pflegeheimes „Gästehaus Veronika“ und sechs Mitarbeiter hatten sich in den vergangenen Wochen mit dem Coronavirus infiziert. Das ließ zuletzt auch die Alarmglocken der Gesundheitsbehörden schrillen. Doch mittlerweile gibt es Entwarnung aus dem Pflegeheim. „Wir haben die Situation im Griff. Es kamen in den letzten Tagen keine Neuinfektionen mehr hinzu. Dafür sind unsere ersten Bewohner schon wieder genesen“, freut sich Betreiberin Elisabeth Selner im NÖN-Gespräch. Mit Montag waren nur mehr sechs Bewohner erkrankt. Leider hat die Corona-Infektion im Pflegeheim aber auch fünf Todesopfer – alle mit entsprechenden Vorerkrankungen – gefordert.

Inzwischen hat Heimarzt Doktor Leopold Auer auch bereits mit den ersten Impfungen im Pflegeheim gestartet. „Rund ein Drittel unserer Bewohner und ein Drittel unserer 30 Mitarbeiter sind bereits geimpft. Etliche Bewohner oder Mitarbeiter kamen beim ersten Impftermin noch nicht an die Reihe, weil sie noch infiziert oder in Quarantäne waren“, schildert Selner. Die anfängliche Impfskepsis ist mittlerweile großem Interesse gewichen. „Wir wurden von Notruf NÖ in Online-Schulungen bestens beraten und aufgeklärt. Viele Fragen wurden dabei beantwortet und ließen das Interesse an der Impfung enorm steigen“, sagt Selner.