Der Ramsauhof wird zur Ranch. Mit Cowboys auf Suche nach einem Schatz reiten und am Lagerfeuer speisen: Bei „Agricola“ wird jeder Gast zum Westernheld.

Von Karin Katona. Erstellt am 18. November 2019 (10:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Einmal Abenteuer erleben, mit Cowboys reiten und Indianer treffen – in seiner neunten Saison entführte „Agricola“, das Dinner-Varieté bei seiner Premiere am vergangenen Freitag auf dem Ramsauhof, seine Gäste heuer in den Wilden Westen.

Dass dabei auch hervorragend gespeist wird, war von vornherein klar: Auf den Tisch kamen ein Fünf-Gänge-Menü mit urig-köstlichen Spezialitäten von feuriger Chili-Suppe über Chili con Carne bis zu Ripperln und Kaiserschmarrn. Als Chefkoch Christopher Stricker dabei das Chili auf der Bühne anrichtete, kam auch echte Lagerfeuerromantik auf.

Mit vielen hinreißend komischen Szenen, atemberaubender Artistik und stimmungsvoller Country-Musik unterhielt die Show, die drei Westernhelden auf der Suche nach dem großen Schatz begleitete. Hauptdarsteller Franky Schirz bewies nicht nur schauspielerisches und komisches, sondern – wie etwa mit der Ballade „Wieder mal am Marterpfahl“ – auch musikalisches Talent.

Schauspieler und Regisseur Oliver Ciontea schlüpfte gleich in mehrere Rollen – vom Mexikaner über den Indianerhäuptling bis zum Schamanen. Mit dabei als Cowboys auf Schatzsuche waren auch wieder die Chefköche Robert Scharner und Christopher Stricker, die zwischen ihren Auftritten dafür Sorge trugen, dass auch in der Küche der „Ramsauhof-Ranch“ alles wie am Schnürchen lief.

Die passende Country-Musik vor, während und nach der Show kam von der „Don Attila Band“, die nicht nur musikalisch, sondern auch optisch perfekt in die rustikale Western-Dekoration passte. In die Handlung eingegliedert, sorgten Choreografin und Akrobatin Andrea Veizerova und Akrobat Denis Snirer mit den Artisten von „Vertigo Aerial Acrobatic Shows“ für artistische Erlebnisse mit „Wow-Effekt“.

„Agricola im Wilden Westen“ gastiert noch bis 26. April 2020 jeden Freitag, Samstag und Sonntag auf dem Purgstaller Ramsauhof. Die Zeiten: Freitag, Samstag: 19.30 bis 23.30 Uhr, Sonntag: 18 bis 22 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Showbeginn. Reservierungen unter: ( 07489/286464.