Ein Platzerl unter den Linden am Kirchenplatz. Schon sind im Ortszentrum die ersten Bänke aufgestellt und laden zum Verweilen ein. Am 15. Mai öffnen auch die Gastgärten von Kirchenwirt Martin Teufl und Café Fürst.

Von Karin Katona. Erstellt am 13. Mai 2020 (17:48)
Martin Teufl lud Gerhard Frais und Romana Hofstätter zum ersten Probesitzen im neuen Gastgarten in der Schulgasse.
Karin Katona

Wenn am Freitag, 15. Mai, die Gastronomiebetriebe wieder öffnen dürfen, ist der Purgstaller Kirchenwirt Martin Teufl einer, der besonderen Grund zur Freude hat. Denn dank der Umgestaltung des Ortszentrums hat der vielfach ausgezeichnete Gastwirt (Top-Wirt, Falstaff-Erwähnungen) heuer erstmals auch einen wunderschönen Gastgarten.

65 Sitzplätze unter schattigen Linden und stylischen Schirmen warten hier auf die Gäste. „Wir haben für unseren Neustart schon viele Ideen“, verspricht Martin Teufl. Denn der Gastgarten wird auch Schauplatz für kleinere Events sein.

Mit den ersten Bänken lädt der Kirchenplatz zum Verweilen ein.
Karin Katona

„Wir werden Grillabende und Weinverkostungen veranstalten“, verspricht der Wirt und hat sich etwas Besonderes ausgedacht: „Frühstück unter den Linden, an allen Wochentagen, und zugunsten der Langschläfer ohne Zeitlimit.“ Herrlich im Schatten unter Lindenbäumen und Schirmen kann man sich auch gegenüber im neuen Gastgarten des Café Fürst entspannen, der jetzt in das Ambiente des Kirchenplatzes integriert ist.

Sehen und gesehen werden – das ist das Motto für Jung und Alt auf dem Kirchenplatz. Hier ist immer für ein Plauscherl unter den Linden Zeit. Oder Surfen im Gratis-W-Lan für das virtuelle „Abhängen“.