FF-Bewerbe in Feichsen sind gestrichen. NÖ Landesbewerbe der FF und der FF-Jugend 2021 in Feichsen werden nicht stattfinden.

Von Karin Katona. Erstellt am 08. Januar 2021 (04:18)
Kommandant Haslinger hatte sich auf die Leistungswettbewerbe 2021 gefreut.
privat

Das neue Feuerwehrhaus fertig und bezogen, Gastgeber der NÖ Landesbewerbe und der Feuerwehrjugend sein – das Jahr 2021 sollte ein Meilenstein in der Geschichte der FF Feichsen werden.

Ziemlich schnell wurde im Schatten der sich ausbreitenden Corona-Pandemie im Lauf des vergangenen Jahres klar: Die Wettkämpfe samt Zeltlager können in der geplanten Form 2021 nicht stattfinden. Zu kurz wäre die Vorbereitungszeit gewesen, zu drohend die Möglichkeit einer neuerlichen Absage.

Großereignis mit mehr als 15.000 Teilnehmern

Immerhin sind die jährlichen Landesleistungsbewerbe ein Großereignis mit mehr als 15.000 Teilnehmern und mehreren Hektar Platzbedarf für Wettkämpfe, Quartiere und Jugendlager. Organisatorisch eine Herkulesaufgabe. Dennoch hatte sich die kleine FF Feichsen – sie zählt nur 105 Mitglieder – 2018 als Gastgeber für das Mega-Event beworben und vom Landesfeuerwehrkommando die Zusage erhalten.

Diese ist durch Corona nun hinfällig. Es sei noch nicht abschätzbar, welche Auswirkungen die Pandemie im Sommer 2021 haben werde, sagt Christian Haslinger, Kommandant der FF Feichsen. Eine Verschiebung um ein Jahr – wie ursprünglich geplant – sei daher nicht sinnvoll. „Um überhaupt einen Bewerb abhalten zu können, wird der NÖ Landesfeuerwehrverband im NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum in Tulln im Jahr 2021 und 2022 den Landesfeuerwehrleistungsbewerb in abgeänderter Form veranstalten“, lässt Haslinger wissen.

Eine neuerliche Bewerbung der FF Feichsen für Abhaltung der Leistungsbewerbe 2025 stehe derzeit zwar im Raum. „Das ist aber noch Zukunftsmusik und wird eine Entscheidung des neuen Kommandos sein“, sagt Kommandant Christian Haslinger. Er selbst wird sein Amt bei der Neuwahl Ende Jänner zur Verfügung stellen.