Florianis bekämpften Brand in einer Halle . Am Mittwoch wurde die FF Purgstall zu einem Kleinbrand in einer Halle alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges war bereits zu erkennen, dass Rauch aus der Absauganlage trat.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 17. November 2016 (10:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Nach dem Eintreffen begannen die Florianis damit, die Produktionshalle sowie die Absaugung zu kühlen um ein Übergreifen des Brandes auf die Halle zu verhindern. Zeitgleich entfernten die Einsatzkräfte unter Atemschutz die Abdeckungen der Absaugung, sodass man sich einen Überblick über den Brand verschaffen konnte.

Mehrere Stunden lang Kampf gegen den Band

Es stellte sich rasch heraus, dass sich im Inneren der Absaugung ein Glimmbrand entwickelte, wovon mehrere Kubikmeter Sägespäne betroffen waren. Diese mussten aus dem Behälter entfernt werden.

"Da diese Arbeiten sehr mannschafts- und zeitintensiv sind und nur unter Atemschutz durchgeführt werden können, wurden die FF Feichsen sowie das Atemluftfahrzeug der FF Scheibbs nachalarmiert", berichtete die Purgstaller Feuerwehr.

Nach mehreren Stunden gelang es den Florianis, sämtliches brennendes Material aus dem Behälter zu entfernen und "Brand Aus" zu geben.

Im Einsatz waren:

FF Purgstall

FF Feichsen

ALF Scheibbs

Polizei

Traktor der Gemeinde Purgstall.