FPÖ: „Menschen zuhören“. Unter dem neuen Obmann Manuel Brunner neu aufgestellt, präsentiert sich die FPÖ Purgstall den Wählern.

Von Karin Katona. Erstellt am 14. Januar 2020 (03:23)
FPÖ-Chef Manuel Brunner hat viele Ideen für Purgstall.
privat

21 Kandidaten führt der Purgstaller FPÖ-Chef Manuel Brunner in die Gemeinderatswahl. Mit seinem Team möchte er neue Ideen in die Gemeindepolitik einbringen. Wichtig ist Brunner dabei vor allem die Bürgernähe: „Wenn man mit den Menschen spricht, erfährt man sehr viel über ihre Anliegen, Probleme und Wünsche, aber auch über Ideen, wie man das Leben in Purgstall für alle noch besser gestalten könnte.“ Brunners Zukunftskonzept für Purgstall beinhaltet auch die bessere Nutzung von Einnahmequellen: „Wir können aus dem, was wir haben, noch viel mehr herausholen. Purgstall hat eine einzigartige, zentrale Lage und kann noch viel mehr aus sich machen.“

Der FPÖ-Spitzenkandidat freut sich über viele positive Rückmeldungen zu der von ihm völlig neu aufgestellten Ortspartei: „Ich hätte nie gedacht, dass ich so viel Zuspruch bekommen würde.“ Einen Vorzugsstimmenwahlkampf will er nicht führen: „Ich bin der Parteichef und will mir mein Team selbst zusammenstellen.“