Hochrieß: Sag Hallo zu Hirsch und Steinbock

Erstellt am 27. Mai 2022 | 06:20
Lesezeit: 2 Min
Aus dem Wildpark Hochrieß wird ein Erlebnispark mit noch mehr Tier-Kontakt.
Werbung
Anzeige

Ein Besuchermagnet für tierliebe Familien war der Wildpark Hochrieß. Zu den Spielplätzen und Tiergehegen kommen jetzt noch zusätzliche Attraktionen: Der Wildpark Hochrieß wird ab 1. Juni zum Natur-Erlebnispark für Groß und Klein.

Ponys, Zwergziegen, Wildschweine und Kleintiere konnte man bis jetzt schon besuchen und auch füttern. In Zukunft werden auf neu angelegten Rundwegen auch die großen Freigehege von Rot-, Dam- und Sikahirsch, Mufflons, Gämsen und Steinböcken zu besichtigen sein. Dabei kann man die Tiere fast wie in freier Natur beobachten. Für die Mühe des kleinen Aufstiegs zum Steinbockgehege werden die Kinder mit einem tollen Abenteuer-Spielplatz mit mehreren Blockhütten belohnt. Schlaue Kids bekommen für die Lösung einer Rätselrallye eine Überraschung.

Die Umgestaltung des Wildparks in einen Erlebnispark ist ein Projekt, das von der ecoplus-Regionalförderung unterstützt wird. Noch mehr als bisher, sagt Matthias Distelberger, der den Betrieb gemeinsam mit seinem Bruder führt, sollen die Besucher möglichst nahen Kontakt zu den Tieren aufbauen können – mit neuen Gehegen und Wegen, Panoramaplatz und Kinderbauernhof.

Die erste Teilöffnung gibt es am 1. Juni, im Frühjahr 2023 wird der ganze Erlebnispark Hochrieß fertig sein.

Werbung