Landjugend renovierte Volksschul-Innenhof neu

Erstellt am 26. September 2018 | 04:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7379317_erl39pgs_landjugend_gruppe_3.jpg
Auf diese tolle Tribüne ist die Landjugend besonders stolz. In nur 42 Stunden bekam der Hof ein neues Gesicht.
Foto: Karin Katona
Die Landjugend Purgstall hat den Innenhof der Volksschule renoviert und neu gestaltet.
Werbung
Anzeige

 „Purgstalls große Pause“ – unter diesem Motto nahm sich die Purgstaller Landjugend beim Projektmarathon am vergangenen Wochenende die Renovierung, Verschönerung und Neugestaltung des Innenhofs der Volksschule vor.

Nach einer Generalreinigung des Pflasters, der Mauern und Zäune wurden die Rabatten entlang des Zauns von Unkraut befreit, neu befüllt und neu bepflanzt. Außerdem gibt es ein selbst gebautes Klangspiel aus bunten Röhren. Ebenfalls am Zaun steht der neue Trinkbrunnen, für den eine Umfassung aus Pflastersteinen gelegt wurde. Geländer und Gitter bekamen nach dem Abschleifen einen neuen Anstrich.

440_0008_7379318_erl39pgs_landjugend_klangspiel_3.jpg
Hit im Schulhof ist das neue, bunte Klangspiel aus Rohren.
Foto: Karin Katona

Ein besonderes Prunkstück ist auch die bisher recht triste Wand, die nun mit bunten Motiven und dem Logo der Landjugend bemalt ist. An der Mauer entlang des Zauns verewigte sich das Projekt-Team mit bunten Handabdrücken.

Für Schulveranstaltungen, Freiluftunterricht oder nur zum Sitzen und Herumturnen in den Pausen gibt es nun eine große Holztribüne mit vier Stufen zum Sitzen. Neben einer Schultafel gibt es jetzt auch zwei neue Hochbeete aus Paletten inklusive Sitzmöglichkeiten. Ein tolles Projekt, das die Landjugend am Sonntagnachmittag stolz der Öffentlichkeit präsentierte.

440_0008_7379316_erl39pgs_landjugend_3.jpg
Aus mit Grau: Die Wand im Schulhof wurde bunt bemalt.
Foto: Karin Katona

Werbung