Woche der Landwirtschaft: „Kunde gibt uns Auftrag“

Landwirtschaftskammer hielt Pressekonferenz in Purgstaller Vorzeigebetrieb ab.

Erstellt am 08. Oktober 2020 | 12:19
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7947337_erl41pgs_teufl_3.jpg
Die Familie Teufl, die 2c der VS Purgstall samt Lehrkräften, Kammerobmann Franz Rafetzeder, Kammerrat Thomas Erber, Landeskammerrätin Anita Heigl, Bezirksbäuerin Maria Zulehner, Kammerobmann-Stellvertreter Franz Aigner, Direktorin Gertrude Grünsteidl, Kammersekretär Martin Auer.
Foto: Katona

Familie Teufl vom Hof Groß Zehnbach bei Purgstall ist ein milchverarbeitender Betrieb mit 50 Milchkühen, liefert Schulmilch, Kakao und Fruchtmolke-Drinks an 40 Schulen und Kindergärten, bietet Ab- Hof Verkauf und Hauszustellung im Raum Purgstall und beliefert diverse Märkte, Gasthäuser und Verkaufsläden mit ihren Produkten.

Passend, dass die Landwirtschaftskammer Scheibbs anlässlich der Woche der Landwirtschaft auf dem Musterbetrieb zu einer Pressekonferenz samt Betriebsbesichtigung eingeladen hatte. Neben NÖ Landeskammerrätin Anita Heigl waren auch Kammerobmann Franz Rafetzeder, Stellvertreter Franz Aigner, Bezirksbäuerin Maria Zulehner, UBV-Kammerrat Thomas Erber und Kammersekretär Martin Auer zugegen.

2.200 landwirtschaftliche Betriebe gibt es im Bezirk, 411 davon Biobetriebe. Die bäuerlichen Betriebe, betonte Landeskammerrätin Anita Heigl, seien nicht nur Systemerhalter: „Der Bauer fährt mit dem, was er verdient, nicht auf die Malediven, sondern er investiert und belebt damit doppelt die Wirtschaft.“ Mit der Initiative „Das isst Österreich“ wolle man regionale Lebensmittel und ihre Produzenten vor den Vorhang holen. „Wenn ihre Produkte keine Wertschätzung bekommen, nagt das auch am Selbstbewusstsein der Bauern“, betonte Kammersekretär Martin Auer. „Wir wollen Bewusstseinsbildung schaffen und viele Menschen erreichen. Dazu brauchen wir eine Zusammenarbeit von Landwirten, Direktvermarktern, Gastronomie und Handel.“ Denn: „Eines muss uns klar sein: Jeder Griff des Konsumenten ins Regal ist ein Auftrag an uns, mit unseren Produkten zu überzeugen“, hob Auer hervor.