Mosser Leimholz: Lasselsberger übergibt an Guggenberger. Nach drei Jahrzehnten Wechsel in der Geschäftsführung der Mosser Leimholz.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 08. September 2021 (11:52)

Fast drei Jahrzehnte stand Ernst Lasselsberger an der Spitze der Mosser Leimholz. Mit 1. September übergab er die Geschäftsführung für Verkauf und Finanzen der Mosser Leimholz an Dominik Guggenberger.

Ernst Lasselsberger trat 1992 in das Unternehmen Mosser ein und war zunächst als Prokurist und in der Folge als Verantwortlicher für den Vertriebsbereich tätig. Seit dem Jahr 2000 war er als Geschäftsführer für den Vertriebs-und Verwaltungsbereich an oberster Stelle verantwortlich. Lasselsberger prägte in seiner Karriere nicht nur das niederösterreichische Paradeunternehmen, sondern war auch wesentlich am Aufbau neuer Märkte beteiligt.

Ernst Lasselsberger war auch in das jüngste Projekt der Mosser Leimholz involviert – die Vorbereitung auf den Verkaufsstart von Brettsperrholz. Mit dieser zukunftsweisenden Investition geht im Unternehmen Mosser ab 2023 eine neue Produktionslinie in Betrieb und schafft damit auch 35 neue Arbeitsplätze im Kleinen Erlauftal.

Der Abschied vom Unternehmen ist für Ernst Lasselsberger aber noch kein endgültiger. Als Konsulent und Beirat wird er dem Unternehmen auch zukünftig zur Verfügung stehen. „Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Ernst Lasselsberger. Gleichzeitig wünsche ich unserer neuen Geschäftsführung viel Erfolg“ betont Reinhard Mosser.

Der „Neue“ ist bei der Mosser Leimholz kein Unbekannter. Der 49-jährige Dominik Guggenberger – er lebt mit seiner Familie in Wien, hat eine Wohnung in Randegg und fühlt sich als „Österreicher mit europäischen Background“ – hat nach seinem Wirtschaftsstudium bereits vor rund 20 Jahren bei der Firma Mosser gearbeitet. „Es war damals mein erster Job. Ich war Assistent von Ernst Lasselsberger“, erinnert sich Guggenberger zurück.

Danach war er lange Jahre Geschäftsführer bei einem Konsumgüterunternehmen, baute in Wien ein Sozialprojekt auf, ehe er vor drei Jahren wieder zurück zu Mosser nach Randegg kam – schon damals als designierter zukünftiger Nachfolger von Ernst Lasselsberger in der Geschäftsführung. „Die Übergabe ist gut vorbereitet und die Kontinuität im Unternehmen damit gewährleistet“, ist Dominik Guggenberger überzeugt.