Pfingstfest: Der FF "laungts" noch lange nicht . Nach dem erfolgreichen Auftritt von Seiler und Speer 2016 hat die FF Randegg fürs Pfingstfest 2018 mit Folkshilfe und LaBrassBanda erneut Top-Acts engagiert.

Erstellt am 31. März 2018 (04:54)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Um 20 Uhr gibt am Freitag, 18. Mai, die Gruppe Folkshilfe den Startschuss für ein dreitägiges fulminantes Pfingstfest der FF Randegg.
zVg

Die Freiwillige Feuerwehr Randegg geht den erfolgreichen, modernen Weg bei ihrem heurigen Pfingstfest weiter. Statt des üblichen dreitägigen Zeltfestes bieten die Randegger Florianis ihren Festbesuchern ein hochkarätiges Musikprogramm.

Am Samstagabend geht es mit Harry Pünster und den Nachtfalken (oben) weiter, ehe Sonntag Dominik Ofner und Die Edlseer den Abschluss des diesejährigen Randegger Pfingstfestes bilden.
zVg/FF Randegg

Heuer startet das Pfingstfest am Freitag, 18. Mai, mit einem fulminanten Konzertabend mit Folkshilfe, La Brass Banda und DJ Ernesto. Das österreichische Trio Folkshilfe, das im Moment mit seinem Hit „Mir laungts“ für Furore sorgt, wird um 20 Uhr loslegen und das Publikum mit seiner tollen Musikmischung aus Quetschn und Synthesizer in seinen Bann ziehen.

Ab 21.30 Uhr wird dann die bayerische La Brass Banda mit ihrem mitreißenden Mix aus traditioneller Volksmusik, Ska, Punk, Reggae und Brass für explosive Stimmung sorgen.

Nach der österreichischen Newcomer-Gruppe Folkshilfe heizt am Freitag die bayrische Top-Band LaBrassBanda (ab 21.30 Uhr, Bild) und im Anschluss DJ Ernesto der Feuerwehr und ihren Besuchern ein.
zVg

Nach den Live-Auftritten der beiden Bands wird DJ Ernesto die Nacht mit Tanzbeats ausklingen lassen. Am Samstag geht es traditionell weiter, mit Harry Prünster & Band, Bieranstich und einem Konzert der Nachtfalken. Am Sonntagvormittag, nach der 9 Uhr-Messe, wird es einen Frühschoppen geben mit dem Musikverein Randegg und Moderator Max Lustig, am Nachmittag werden die Edlseer und Dominik Ofner unterhalten.