Pkw-Lenker verunfallte nach Überholmanöver. Ein 35-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag in Randegg (Bezirk Scheibbs) mit seinem Pkw infolge eines Überholmanövers von der L 92 abgekommen und in ein Hindernis aus Beton gekracht.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 21. Mai 2021 (10:06)
Rettung Symbolbild
Weingartner-Foto

Der Einheimische dürfte laut Polizei mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Per Notarzthubschrauber wurde der Schwerverletzte in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen.

Aus dem Wagen befreit worden war der 35-Jährige von jenem 40-Jährigen, dessen Kfz der Mann zuvor überholt hatte. Das Unfallauto fing infolge des Crashs Feuer. Die Flammen wurden von Anrainern gelöscht, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung.