Eisenstraße-Bühnen präsentieren große Theater-Vielfalt. Zum dritten Mal präsentierte man gemeinsamen Spielplan. Darüber hinaus gab es auch gemeinsames Stimmtraining.

Erstellt am 17. Februar 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Stolz präsentierten die Eisenstraße-Bühnen gemeinsam mit Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger ihren Spielplan 2017 im Landgasthaus Stadler in Reinsberg.
www.eisenstrasse.info

Die Theatergruppen der Eisenstraße Niederösterreich präsentierten im Landgasthaus Stadler in Reinsberg ihren frisch gedruckten Spielplan für das Jahr 2017. Als Eisenstraße-Bühnen arbeiten sie seit 2013 intensiv zusammen. Durch das gemeinsame Werbemittel überblicken Theaterfreunde schnell, welche Stücke wann und wo in der Region aufgeführt werden.

„Den gemeinsamen Spielplan haben wir bereits zum dritten Mal aufgelegt. Er ist unser verbindendes Element nach außen und zeigt, welche Vielfalt an Theaterinitiativen es in unserer Region gibt“, betonte Eisenstraße-Bühnen-Sprecher Thomas Helmel.

Im Zuge der Folderpräsentation stellte die Heimatbühne Reinsberg ihre Aktivitäten vor und wies auf ein spezielles Jubiläum hin: Die Reinsberger Schauspieler feiern heuer ihr 70-jähriges Vereinsjubiläum, unter anderem mit dem Stück „Alles fest im Griff“, das noch bis 19. Februar im Musikheim Reinsberg läuft (die NÖN berichtete).

Die Eisenstraße-Bühnen arbeiten nicht nur in der Vermarktung zusammen, sondern bilden sich auch gemeinsam fort: Sehr erfolgreich lief etwa das Stimmtraining mit Christina Meister, das durch den Partner Kulturvernetzung Mostviertel zustande kam.