Was wurde aus Reinsberger Kulturmanager?

Erstellt am 05. Juni 2021 | 07:34
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Kulturmanager Ernst Gerstl
Ernst Gerstl war sieben Jahre lang Kulturmanager auf der Burgarena Reinsberg.

 
Foto: privat
Es war keine leichte Aufgabe 2011, als der heute 55-jährige Ernst Gerstl die Agenden des Kulturmanagers auf der Burgarena Reinsberg übernommen hatte.
Werbung
Anzeige

 Diese stand vor der Insolvenz. Er schaffte es mit seinem Team, den Verein beinahe schuldenfrei zu machen. 2018 legte er sein Amt zurück.Es folgte eine Saison als Manager auf der Burg Plankenstein. Danach leitete er beim Gastrolieferanten Kastner die Fleischabteilung.
Heute wohnt Gerstl in Wieselburg und arbeitet bei der Dekor Farbenerzeugungs GmbH. Noch immer blickt er gerne auf die Zeit in Reinsberg zurück. „Es ist das Projekt, auf das ich am meisten stolz bin, ich misse keine Minute. Dennoch war es auch sehr fordernd“, schildert der ehemalige Manager, der seinen Jobwechsel nicht bereut hat. -as-

Werbung