Es geht wieder in die Höhle in Gaming

Ab 3. Juli kann die Ötscherland-Tropfsteinhöhle wieder erforscht werden. Hochkarhöhle startet jedoch verspätet in die Saison.

Claudia Christ
Claudia Christ Erstellt am 05. Juli 2021 | 07:51

Wenn sich die Sommerhitze übers Land legt, dann ist ein Besuch in der Ötscher-Tropfsteinhöhle genau das Richtige. Bei konstanten fünf Grad ist hier neben der Abkühlung auch noch jede Menge Abenteuer mit im Gepäck. Ab 3. Juli ist die Schauhöhle wieder für Besucher geöffnet.

Höhlenbesuch ohne Maske, aber mit 3-G-Regel

„Ohne Besucherbeschränkungen und ohne Maske, jedoch gilt die 3G-Regel“, freut sich Höhlenchef Johann Scharner gemeinsam mit seinem Team auf die ersten Besucher seit langer Zeit. Denn im Vorjahr blieb die Höhle aufgrund der Pandemie gänzlich geschlossen. „Jetzt kann es aber wieder losgehen. Das 12-köpfige Team ist auf jeden Fall startklar und freut sich auf Besucher“, meint der Höhlenführer.

Anzeige

Wer die 54 Meter Tiefe und 575 Meter Höhle besichtigen will, der sollte das idealerweise mit einer Wanderung verbinden. Ausgangspunkt ist die Schindlhütte. Nach einem familienfreundlichen, einstündigen Fußmarsch gelangt man zum Höhleneingang. „Wir sind eigentlich immer Samstag, Sonntag sowie in den Sommerferien auch immer mittwochs von 9 bis 16 Uhr vor Ort“, so Scharner. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

„Wir bitten die Besucher um Verständnis, wenn es deshalb zu geringfügigen Wartezeiten kommen kann“, erklärt der Höhlenführer. Nicht vergessen sollten die „Höhlenforscher“ aber die Bescheinigung, dass sie getestet, genesen oder geimpft sind.

Damit es auch mit dem Abstandhalten unterirdisch keine Probleme gibt, wird jeweils nur eine Gruppe bis zu 20 Personen geführt. „Warme Kleidung und festes Schuhwerk sind für die rund einstündige Tour Voraussetzung“, meint Scharner, der für sein Höhlenführer-Team auch noch Verstärkung sucht.

„Wir öffnen ohne Besucherbeschränkungen und ohne Maske, jedoch gilt die 3G-Regel in der Höhle.“ Johann Scharner, Höhlenführer Ötscher-Tropfsteinhöhle

Warten heißt es noch für jene, die in diesem Sommer die Hochkarhöhle besuchten wollen. Aufgrund von Revisionsarbeiten bei den Hochkar Bergbahnen und der dadurch unterbrochenen Stromzufuhr in der Höhle finden durchgehende Führungen erst ab August statt.

Tickets für den 90-minütigen Besuch sind im Online-Shop unter www.mostviertel.at erhältlich.