Vermisster Wanderer gerettet. Einsatzkräfte rückten am Sonntagabend im Gebiet Dürrensteingipfel im Bezirk Scheibbs aus, um kurzzeitig vermissten Wanderer zu bergen.

Von Claudia Christ. Erstellt am 18. September 2018 (14:47)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Bergrettung Göstling

Vergangenen Sonntag gegen 17.45 Uhr wurde die Bergrettung Göstling zu einem Einsatz gerufen. Ein Wanderer, der gemeinsam mit einer Frau von der Ybbstalerhütte ins Steinbachtal unterwegs war, hatte während der Wanderung im Gebiet des Dürrensteingipfels bereits mit ersten Erschöpfungszuständen zu kämpfen. Nach einer Pause trennten sich die beiden, mit der Vereinbarung sich im Steinbachtal beim abgestellten Auto zu treffen.

Da der Mann nicht zum vereinbarten Zeitpunkt beim Treffpunkt ankam, alarmierte die Frau die Einsatzkräfte der Bergrettung. Aufgrund der fortgeschrittenen Tageszeit wurde der ÖAMTC-Hubschrauber C15 aus Ybbsitz zur Unterstützung angefordert, welcher das angegebene Gebiet ohne Erfolg nach dem Vermissten absuchte. Zusätzlich wurde ein Hubschrauber des BMI mit einem Nachtsichtgerät angefordert. Gleichzeitig machten sich 25 Bergretter aus Göstling und Lunz auf den Weg.

Gegen 19.15 Uhr konnte der vermisste Wanderer im oberen Bereich des Tremelsteigs lokalisiert und nach kurzer Zeit von aufsteigenden Mitgliedern der Bergrettung in Empfang genommen werden. Nach der Erstversorgung mit isotonischen Getränken konnte der erschöpfte aber unverletzte Mann den Abstieg bis zur nächst gelegenen Forststraße in Begleitung der Bergrettung bewerkstelligen und danach mit seiner Begleiterin den Heimweg antreten.