Für nächsten Jahre bestens gerüstet. Im Rahmen des Sommerfestes eröffnete Rotes Kreuz erweiterte Bezirksstelle in Scheibbs. Gleich mehrere Projekte realisiert.

Erstellt am 19. Juli 2018 (04:18)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Beim offiziellen Banddurchschneiden am Freitag, von links: RK-Bezirksgeschäftsführer Reinhard Punz, Landesrettungskommandant Werner Kraut, Bürgermeister Walter Seiberl, RK-Vizepräsident Leopold Rötzer, Bezirksstellenleiter Kurt Schlögl, Bezirkskommandant Franz Aspalter, die Abgeordneten Anton Erber und Reinhard Teufel, Bezirkshauptmann-Stellvertreter Christian Pehofer und Baumeister Hermann Schaupp.
NOEN

Vor acht Monaten hatten sich die Vertreter der Gemeinden des Bezirks mit den Rotkreuz-Spitzen zum Baustart bei der Scheibbser Rotkreuz-Bezirksstelle eingefunden. Am vergangenen Freitag waren praktisch dieselben Personen wieder vor Ort. Dieses Mal gab es im Rahmen des Rotkreuz-Sommerfestes die feierliche Wiedereröffnung der Dienststelle Scheibbs zu feiern.

Der größte Bauabschnitt war der Garagenzubau. Nachdem das Rote Kreuz bereits über mehrere Jahre Einsatzfahrzeuge im Freien parken musste, sind nun wieder alle Fahrzeuge witterungsfest unter Dach. Einen Zubau gab es auch im Bürotrakt – hier stehen nun ausreichend Arbeitsplätze für jene Rotkreuz-Mitarbeiter , die mit diversen organisatorischen Aufgaben betraut sind zur Verfügung.

Eine Erweiterung gab es auch bei den Mannschaftsräumen. Die diensthabenden Mannschaften haben nun in ihren Bereitschaftszeiten ausreichend Platz . Auch die 25 Jahre alte, kleine Teeküche wurde durch eine größere Küche ersetzt. Gleichzeitig setzte man im Zuge dieses Projektes auch die dringend erforderliche Parkplatzerweiterung um. Nun stehen ausreichend Parkplätze für das Rote Kreuz und das benachbarte Röntgeninstitut zur Verfügung.

Voraussetzungen für reibungslosen Betrieb

„In Summe haben wir nun wieder alle Voraussetzungen für einen reibungslosen Dienstbetrieb geschaffen“m resümiert Bezirksstellenleiter Kurt Schlögl. „In den letzten 25 Jahren gab es viele Veränderungen beim Roten Kreuz – in erster Linie sind wir massiv gewachsen, was das Personal, aber auch, was die angebotenen Dienstleistungen und den Fuhrpark betrifft. Mit den abgeschlossenen Baumaßnahmen sind wir jetzt wieder gut für die nächsten Jahrzehnte gerüstet“, freut sich Schlögl.

Im Rahmen der Feier wurden auch mehrere Mitarbeiter ausgezeichnet, die sich im Rahmen der Baumaßnahmen besonders aktiv engagiert haben. Ein besonderes Präsent hatte das ausführende Planungsbüro Schaupp im Gepäck – eine Spende über 3.000 Euro. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte Rotes Kreuz Neulengbach.