1.100 Gäste am ersten Wochenende

Das Wetter war nicht allzu einladend, zudem waren „nur“ zwei Lifte, zwei Pisten und das Kinderland offen. Dennoch zählte man am ersten Ötscher-Wochenende der neuen Skisaison 1.100 Lifteintritte. Landesrat Jochen Danninger zeigte sich zufrieden und hofft auf den "Schwedenbomben-Effekt".

Erstellt am 13. Dezember 2021 | 09:38
Lesezeit: 2 Min

Am kommenden Wochenende stehen den Gästen – wenn die Wetterprognosen halten – weitere Pistenkilometer zur Verfügung. Die Ötscherlifte werden spätestens am Samstag mit „Großem Ötscher“ in den Vollbetrieb gehen. „Am ersten Betriebswochenende seit Übernahme der Ötscherlifte durch das Land Niederösterreich kamen rund 1.100 Gäste in das Skigebiet. Das ist ein guter Saisonstart. Wir hoffen in den nächsten Tagen und Wochen auf den ‚Schwedenbomben-Effekt’ für Lackenhof. Die Solidarität mit den Ötscherliften ist überwältigend. Jetzt ist die Hoffnung groß, dass sich diese auch in Ticketverkäufen und Nächtigungszahlen niederschlagen“, unterstreicht Landesrat Danninger. 

Anzeige

Markus Redl, Geschäftsführer der ecoplus Alpin, ergänzt: „Viele Skigebiete haben sich unserer neuen Aktion ‚Freunde der Berge‘ angeschlossen. Dabei schicken wir allen Mitgliedern – so lange der Vorrat reicht – kostenlos eine Keycard zu. Wenn Sie Ihr Liftticket online kaufen, können Sie diese Keycard gleich zu Hause aufladen und ersparen sich den Weg zur Pickup-Box.“ Und auch Redl resümiert: „Die 2G-Kontrolle verlief am ersten Wochenende reibungslos. Dank der Disziplin unserer Gäste und ihrer Affinität zum Online-Ticket.“