5.414 Euro Steuergutschrift bei AKNÖ Sparwoche erzielt. Aktion der Arbeiterkammer bringt mehr als 325.000 Euro an Steuergutschriften für Scheibbser AK-Mitglieder.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 20. Juni 2019 (04:30)
Shutterstock, Elena Sib
Symbolbild

Eine Woche lang waren Steuerexperten der Arbeiterkammer Niederösterreich wieder in der Bezirksstelle Scheibbs zu Gast, um AK-Mitglieder bei ihrer Arbeitnehmerveranlagung zu unterstützen. 439 Termine mit insgesamt 515 Veranlagungen schaffte man in den fünf Tagen und holte damit eine Steuergutschrift von 325.144 Euro für die Mitglieder.

„Bei den permanent steigenden Lebenshaltungskosten ist es besonders wichtig, sich zu viel bezahltes Geld vom Finanzamt zurückzuholen“, sagt AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser.

Dreifacher Familienvater fiel fast vom Sessel

Ein Mann aus dem Bezirk Scheibbs holte sich für das das Jahr 2018 im Zuge seiner Arbeitnehmerveranlagung 5.414 Euro vom Finanzamt zurück. Der dreifache Familienvater konnte Sonderausgaben, Werbungskosten und außergewöhnliche Belastungen geltend machen.

Aber auch kleinere Gutschriften sollte man sich vom Finanzamt zurückholen. „Insbesondere Arbeitnehmer, die keine Lohnsteuer, jedoch Sozialversicherungsbeiträge bezahlen, können sich die sogenannte Negativsteuer zurückholen“, erklärt Bezirksstellenleiter Helmut Wieser. Die Arbeitnehmerveranlagung kann fünf Jahre rückwirkend durchgeführt werden.

Infos: noe.arbeiterkammer.at.