BORG nominiert für Vorsorgepreis 2018. Der Sport- und Gesundheitszweig des BORG Scheibbs wurde für den Vorsorgepreis 2018 der Initiative „Tut gut!“ nominiert.

Von Jakob Zuser. Erstellt am 24. Dezember 2017 (04:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild

Seit September 2014 gibt es im BORG Scheibbs neben dem musischen und bildnerischen Zweig den Schwerpunkt „Sport und Gesundheit“.

Dieser Zweig wurde für Schüler konzipiert, die neben der Freude an der Bewegung auch an den theoretischen Hintergründen des Sports interessiert sind. 2018 wird der erste Sport- und Gesundheitsjahrgang zur Matura antreten.

Dazu dürfen sich die Verantwortlichen und Initiatoren dieses Projekts auch über eine besondere Nominierung freuen. Der Sport- und Gesundheitsschwerpunkt des BORG Scheibbs zählt zur engeren Auswahl für den Vorsorgepreis der Initiative „Tut Gut!“.

Gewinnerpreis mit 3.000 Euro dotiert

Dieser Preis soll innovative Projekte im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention der Öffentlichkeit präsentieren und den bewussten Umgang mit der eigenen Gesundheit fördern. Ausschlaggebend für die Nominierung waren Faktoren wie Nachhaltigkeit, Innovation, Kreativität, Anzahl der Teilnehmer und Modellcharakter beziehungsweise Übertragbarkeit. Der Gewinnerpreis ist mit 3.000 Euro dotiert. Außerdem erhält das Siegerprojekt eine aus Bronze gegossenen Trophäe.

„Als wir von diesem Preis hörten, dachten wir uns sofort: die Kriterien passen mit unserem Zweig perfekt zusammen. Wir sensibilisieren junge Menschen in unserer Schule für Gesundheit und lassen sie mit der Fitlehrwart-Ausbildung selbst in diesem Bereich aktiv werden“, erklärt Monika Liedler, Sportlehrerin im BORG Scheibbs.