C&A zieht mit Ende Juni aus Portal aus. Ab Juli steht in Scheibbser Innenstadt ein weiteres Geschäftslokal wieder leer.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 18. Juni 2020 (04:05)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Der C&A-Kids Store zieht mit Ende Juni aus dem Einkaufszentrum Portal in der Scheibbser Hauptstraße aus.
Eplinger

Jetzt ist es definitiv. Der C&A-Kids Store, der seit Ende November 2003 im Scheibbser Einkaufszentrum Portal beheimatet ist, bricht seine Zelte in Scheibbs ab und wird mit Ende Juni schließen.

„C&A hat sich leider entschieden, ganz aus Scheibbs abzuziehen. Das ist einerseits bitter für den Angebotsmix in unserer Stadt, aber natürlich auch für uns als Vermieter. Denn damit steht ein Geschäftslokal mit 180 m Verkaufsfläche und 30 m Lagerfläche im Keller sowie direktem straßenseitigen Eingang leer“, erklärt Martin Potzmader, Sprecher der Portal GmbH, gegenüber der NÖN.

Bezüglich Nachmieter gibt es zwar laufend Gespräche, aber derzeit ist noch nichts fix. Dabei lässt C&A sämtliches Inventar, mit Ausnahme der Ware, im Geschäftslokal zurück. „Ein neuer Mieter braucht nur seine Ware reinstellen und kann sofort aufsperren. Neben den Regalsystemen bleiben auch die EDV-Anlage, Lüftungs- und Alarmanlage sowie die Diebstahlsicherung und sogar der leere Tresor im Geschäft“, schildert Potzmader und hofft, rasch einen Nachmieter zu finden.