Ein neue „Hülle“ für den Kindergarten. In den Sommermonaten bekommt der Kindergarten Flecknertorgasse ein neues Dach, eine neue Fassade und neue Fenster.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 01. Mai 2019 (13:49)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Stadtamtsdirektor Gehard Nenning, Kindergartendirektorin Maria Wieland und Bürgermeisterin Christine Dünwald-Specht (von links) begutachten den Plan für die Generalsanierung der Kindergarten-Hülle.
Eplinger

Eigentlich hätte die Fassade des Kindergartens Flecknertorgasse bereits im Sommer 2018 saniert werden sollen. Doch dann stellte sich heraus, dass der Sanierungsbedarf größer ist als gedacht. Daher wurde das Projekt aufgeschoben. Dafür soll es heuer im Sommer eine Generalsanierung geben. „Es macht Sinn, jetzt gleich eine Generalsanierung der gesamten Hülle des Kindergartens – sprich Dach, Fassade und Fenster – in Angriff zu nehmen. Dann sollte wieder für 30 Jahre oder mehr Ruhe sein“, betont Bürgermeisterin Christine Dünwald-Specht (VP) und freut sich über den einstimmigen Gemeinderatsbeschluss für die Auftragsvergaben mit einer Gesamtsumme von 263.000 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Die Aufträge dabei gingen an die Firmen Ratay aus Scheibbs (Dach), Pinselprofi aus Purgstall (Fassade) und Forster aus Scheibbs (Fenster).

Sehr engagiert ist dabei der Zeitplan. Denn die Generalsanierung soll während der beiden Ferienmonate im Juli und August über die Bühne gehen. Das ist auch mit Kindergartendirektorin Maria Wieland abgesprochen. „Wir werden den Kindergartenbetrieb im Juli noch in der Volksschule abhalten. Und nach unseren drei Wochen Ferien werden wir in den Kindergarten Feldgasse ausweichen, wobei sowohl in der Volksschule als auch im Kindergarten Feldgasse unsere Pädagoginnen die Kinder betreuen werden“, erklärt Maria Wieland.