EU-Projekt schlägt Brücken.

Von Hans Karner. Erstellt am 16. Januar 2018 (12:41)

Im Mittelpunkt der jüngsten Zusammenkunft der Arbeitsgemeinschaft „Familienforschung NÖ-Eisenwurzen & Franken“ im Scheibbser Gasthaus „Schwarzer Elefant“ berichtete der Vorsitzende zunächst über den „Verwandtschaftsbesuch in Mittelfranken“ im September 2017,  wo auch die szenische Lesung „Flüchtlingsschicksal anno 1653 – Erstes Abendmahl der Redlingshöfer“ in der evangelischen Andreaskirche von Dietenhofen uraufgeführt wurde.

Die viertägige Busfahrt wurde auch im Landkreis Roth, Markt Dietenhofen und anderen mittelfränkischen Gemeinden vom Filmteam Anita Lackenberger begleitet, das für sein transnationales Filmprojekt „Verwurzelt“ drehte. Damit sollte ein Brückenschlag zwischen den LEADER-Regionen NÖ-Eisenstraße und dem Landkreis Roth gelingen, welches die Vertreibung von mehr als 1.000 namentlich ausgeforschten „Exulanten des Ötscherlandes“ nach Mittelfranken im 17. Jahrhundert zeitgemäß dokumentiert.

Als nächstes Vorhaben wurde beschlossen, dass die ARGE Familienforschung den für Montag, 22. Jänner 2018 anberaumten „Ökumenischen Gebetsabend um Einheit der Christen“ nach Waidhofen/Ybbs werblich unterstützt, der um 18.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche beginnen wird.

Schließlich lud  Pfarrer Hans Lagler zu einer Pilgerreise der Pfarre Steinakirchen  ein, bei der man sich vom 9. bis 14. April „Auf den Spuren der Hl. Elisabeth und Martin Luthers“ begeben wird, bei der auch Interessierte aus anderen Pfarren herzlich willkommen sind. Infos im Pfarramt unter 07488/71314-8 oder E-Mail: pfarramt-steinakirchen@aon.at