Getränkehandel Dollfuss: Sieben Produkte von falstaff prämiert

Zum fünften Mal darf sich der Scheibbser Getränkehandel Dollfuss über begehrte falstaff-Auszeichnungen freuen. Heuer gleich für sieben Produkte.

Erstellt am 17. November 2021 | 06:09

Seit 13 Jahren handelt der Getränkehandel Dollfuss in Scheibbs nicht nur mit Getränken, sondern produziert auch eigene Spirituosen. Mit dem „Ötscher Bitter“, dem X-Gin sowie dem Zirbenlikör nach Originalrezept hat es 2008 begonnen. Mittlerweile hat Gerhard Teufl, der seit 2012 den Betrieb führt, bereits über 30 eigens kreierte Schnäpse und Liköre in seinem Sortiment.

Das jüngste Produkt aus dem Hause Teufl ist der „96 Points Austrian Rum“, der seit dreieinhalb Jahren in einem österreichischen Süßweinfass gelagert war und heuer am 30. September das erste Mal abgefüllt wurde. Einen Tag vor der 50er-Feier des Chefs. Dort wurde der Rum dann auch entsprechend verkostet. „Ich hatte schon länger die Ideen, einen eigenen Rum zu machen. Und bislang ist er überall sehr gut angekommen“, freut sich Teufl über diese Limited Edition. 500 Flaschen hat er davon aktuell abgefüllt und auch die Juroren von falstaff überzeugt. Der „96 Points Austrian Rum“ erreichte bei der „Spirits Trophy 2021“ auf Anhieb 88 von 100 Punkten und damit eine Auszeichnung. So wie sechs weitere Produkte von Gerhard Teufl. Mit dem Walnusslikör holte er sogar den dritten Platz. Der Zirbenlikör landete auf Platz vier.

Doch zurück zum Rum: Mit dem will er – so wie auch mit dem Gin – in nächster Zeit noch etwas experimentieren. „Ich will neue Wege gehen und etwas mit heimischen Naturhölzern probieren“, verrät Teufl, der sich über diese guten Nachrichten von falstaff heuer besonders freute. Denn ansonsten sind die Zeiten in der Getränkebranche aktuell sehr hart. „Über den Sommer war der Umsatz gut, aber jetzt mit der 2G-Regel sind praktisch alle Feiern und Veranstaltungen wieder abgesagt worden. Das spüren wir natürlich genauso. Und wie die Skisaison anlaufen wird, weiß auch noch keiner“, sagt Teufl.