Kindergarten tritt Klimabündnis bei

Anlässlich des Klimabündnis-Beitritts des Kindergartens Flecknertorgasse fand ein Radworkshop des Klimabündnis NÖ statt.

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7273473_erl23sb_kiga_klima.jpg
Die Schulanfängerkinder des Kindergartens Flecknertorgasse gemeinsam mit Kindergartendirektorin Maria Wieland, Bürgermeisterin Christine Dünwald und den Pädagoginnen Sabine Kalteis, Maria Stadler und Katharina Wolmersdorfer.
Foto: Klimabündnis NÖ

Mit dem Lied „An meinem Fahrrad ist alles dran“ startete der Radworkshop des Klimabündnis Niederösterreich. Danach ging es weiter mit dem Fahren des Parcours im nahegelegenen Park.

Elemente wie Slalom fahren, zielgerichtetes Bremsen oder das Fahren über eine Wippe erhöhen die Verkehrssicherheit der Kinder. Der Workshop fördert auch gleichzeitig die Begeisterung für klimafreundliche Mobilität sowie die psychomotorische Entwicklung. Auch soziale Kompetenzen wie Achtsamkeit, gegenseitige Rücksichtnahme und Eigenständigkeit werden trainiert.

„Für uns war es trotz unsicheren Wetters ein gelungener Tag. Eine Freude war, wie die Kinder begeistert bei der Sache waren“, freut sich Kindergartenleiterin Maria Wieland. Auch Bürgermeisterin Christine Dünwald gratuliert zum Klimabündnis-Beitritt: „Für uns alle ist es wichtig, unsere Umwelt sauber zu halten.“

Der Kindergarten Flecknertorgasse ist einer von 48 Klimabündnis-Kindergärten in Niederösterreich und ebenso wie die Gemeinde seit 1995 Teil des globalen Klimaschutznetzwerkes. In Österreich setzen sich bereits über 550 Klimabündnis-Schulen und -Kindergärten für Klimaschutz und den Erhalt des Regenwaldes ein.