Landesklinikum begrüßt Lehrlinge

Zwei neue Lehrmädchen starten als Gastronomiefachfrau und Köchin.

NÖN Redaktion Erstellt am 25. August 2020 | 10:45
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7912315_erl35sb_lk_lehrlinge_2020.jpg
Die Lehrlingsausbilder Gerhard Zehetner (2. von links) und Tanja Salomon (2. von rechts) heißen die beiden neuen Gastronomie-Lehrlinge Melanie Gugler (links, Gastronomiefachfraulehrling) und Anika Rottensteiner (Mitte, Kochlehrling) herzlich im Landesklinikum willkommen. Mit im Lehrlings-Dreier ist auch Patrick Wurzer (rechts, Kochlehrling), er hat seine Ausbildung bereits im November gestartet.
Foto: Landesklinikum/Karner

Seit 43 Jahren bietet das Landesklinikum Scheibbs eine fundierte Ausbildung im Gastronomiebereich. Einmal mehr beweist sich mit der Aufnahme von zwei Lehrmädchen für den Beruf zur Gastronomiefachfrau und Köchin das Landesklinikum Scheibbs als attraktiver, verlässlicher Arbeitgeber in der Region, der seine Ausbildungsverantwortung wahrnimmt. „Wir freuen uns, wieder zwei motivierte Mädchen für die Ausbildung in unserer Großküche und Cafeteria begrüßen zu dürfen. Es kommen spannende, anstrengende und lehrreiche Jahre auf euch zu. Ihr werdet an den Herausforderungen wachsen und könnt große Karriere in diesem zukunftsträchtigen Job machen“, begrüßen die zwei Ausbildungsverantwortlichen, Gerhard Zehetner und Tanja Salomon, ihre jüngsten Mitarbeiterinnen.

Anzeige

Im Landesklinikum sind angehende Gastronomiefachkräfte sowohl in der Zubereitung des Essens für die Patienten als auch für das Mittagsbuffet in der Cafeteria tätig. Im Zuge der Ausbildung erfolgt ein diätetischer Grundkurs, der Hintergrundwissen zu verschiedenen Krankheitsbildern vermittelt. Auch ein dreiwöchiges Praktikum im Service in einem renommierten Sternehotel wird absolviert. Wer sich für die Lehre im LK interessiert, wendet sich an die Kaufmännische Direktion.