Neue Arbeitskreisleiterin bei Gesunder Gemeinde. Nach zehn Jahren als Arbeitskreisleiterin übergab Ingrid Hödl diese ehrenamtliche Aufgabe an Irene Hinterhofer.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 20. November 2019 (14:48)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rocharde bei der Gesunden Gemeinde Scheibbs, von links: die neue Arbeitskreisleiterin Irene Hinterhofer, Stephanie Fohringer (Leiterin Bürgerservice der Stadtgemeinde), Bürgermeister Franz Aigner, die ehemalige Arbeitskreisleiterin Ingrid Hödl und Elisabeth Kalteis-Wetchy vom Stadtamt Scheibbs.
Stadtgemeinde

„Es hat mir große Freude gemacht, Veranstaltungen für die Gesundheit der Bevölkerung zu organisieren. Aber da ich mit meinem Mann Ernst Hödl das Stadtcafé Scheibbs revitalisieren möchte, muss ich mit meinen zeitlichen Ressourcen haushalten“, erklärt Ingrid Hödl schweren Herzens. „Auf der anderen Seite freue ich mich, mit Irene Hinterhofer eine engagierte und kompetente Nachfolgerin gefunden zu haben“, sagt Hödl, die zehn Jahre lang dem Arbeitskreis Gesunde Gemeinde Scheibbs ehrenamtlich voranstand.

Bürgermeister Franz Aigner bedankte sich bei Ingrid Hödl im Namen der Stadtgemeinde für ihren langjährigen erfolgreichen Einsatz und begrüßte Irene Hinterhofer im Team der Gesunden Gemeinde.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und auf viele interessante Veranstaltungen“, betont die neue Arbeitskreisleiterin, die hauptberuflich Hebamme und ProMami-Inhaberin ist. „Das neue Programm fürs erste Halbjahr 2020 ist bereits in Arbeit. Angedacht ist auch ein spezieller Gesundheitstag“, verrät Irene Hinterhofer und freut sich auf die ersten Sitzungen.

Eine weitere Personalrochade gibt es seitens der Stadtgemeinde: Elisabeth Kalteis-Wetchy löst Stephanie Fohringer als rechte Hand der Arbeitskreisleitung ab.