PV-Bürgerbeteiligungsmodell: 240 Module liegen zum Verkauf bereit

Erstellt am 08. März 2022 | 15:28
Lesezeit: 2 Min
Photovoltaik Sonnenstrom Sonnenkraft Erneuerbare Energie Symbolbild
Symbolbild
Foto: Porstocker/Shutterstock.com
Am vergangenen Montag war Verkaufsstart für das Photovoltaik-Bürgerbeteiligungsmodell von EVN und Stadtgemeinde Scheibbs am Dach des FF-Gebäudes.
Werbung

Ab einem Betrag von 300 Euro kann man aktuell zum „Investor“ in Scheibbs werden. Die EVN und die Stadtgemeinde Scheibbs starteten am Montagnachmittag den Verkauf von 240 Photovoltaik-Modulen mit 92 kWp Leistung im Bürgerbeteiligungsverfahren im Rahmen eines Sale-and-Lease-back-Modells. Die neue Photovoltaikanlage wird am Dach des Feuerwehrhauses in der Rutesheimer-Straße errichtet. Um 300 Euro kann man ein Modul erwerben. Pro Person dürfen maximal zehn Module gekauft werden. Die EVN verspricht dabei eine 2,5-prozentige Verzinsung pro Jahr über die Gesamtlaufzeit von 13 Jahren. Das macht einen Gesamtertrag von rund 55 Euro pro Modul.

„Mindestens genauso wichtig wie der Ertrag ist aber die ökologische Nachhaltigkeit des Bürgerbeteiligungsmodells. Denn die PV-Anlage versorgt rund 30 Haushalte mit sauberem Storm und spart bis zu 52 Tonnen CO₂ pro Jahr“, betont Umwelt-Stadtrat Joseph Hofmarcher (BUGS), der damit rechnet, dass die Module „weggehen, wie die warmen Semmeln.“ Die Stadtgemeinde Scheibbs stellt bei diesem Modell die Dachfläche des Feuerwehrhauses zur Verfügung.

Werbung