Basteln für Pflegezentrum: „Wir passen aufeinander auf“

Erstellt am 14. April 2020 | 18:34
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7851554_erl16sb_lpph_kinderzeichnen.jpg
Samuel und Sarah Resch aus Wolfpassing malten und bastelten Grußkarten für die Bewohner des PBZ Scheibbs.
Foto: privat
Familien bastelten für die Bewohner des PBZ Scheibbs Ostergrüße. Laut Direktor bieten viele Menschen Unterstützung an.
Werbung
Anzeige

440_0008_7851553_erl16sb_lpph_bewohner.jpg
Direktor Norbert Loschko und Barbara Resch (Mitte) bei der Übergabe der Oster-Grußkarten an die Bewohner des PBZ Scheibbs.
Foto: privat

Eine große Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft macht sich auch im Pflege- und Betreuungszentrum Scheibbs bemerkbar. Weil der persönliche Kontakt momentan ausfällt, startete Barbara Resch aus Steinakirchen eine Initiative für die Stärkung der Gemeinschaft in den Familien und zwischen den Generationen. Nach der Zustimmung von Direktor Norbert Loschko lud sie Kinder und Eltern dazu ein, Ostergrußkarten für die 131 Bewohner zu basteln. Gesagt, getan. Rund 25 Familien aus Steinakirchen, Wang, Wolfpassing, Oberndorf, Wieselburg und Scheibbs gestalteten liebevolle Ostergrüße. Kurz vor Ostern wurden diese dann übergeben.

„Es ist so einfach, das ‚Wir passen aufeinander auf‘ zu leben! Ich hoffe, dass viele Menschen dadurch inspiriert werden, ähnliche Aktionen durchzuführen“, wünscht sich Resch.

Glücklich ist auch Direktor Norbert Resch: „Viele Menschen fragen an, ob und wie sie uns Unterstützung zukommen lassen können. Dies zeigt uns, dass wir in diesen ungewöhnlichen Zeiten nicht vergessen werden und die Bevölkerung unsere Arbeit schätzt.“ Die Firma ETB Hoch- und Tiefbau GmbH versüßte den Bewohnern das Osterfest noch mit 150 Osterpinzen.

Werbung