Neubruck Immobilien Gesellschaft: Nur mehr drei beteiligte Gemeinden

Erstellt am 23. Juni 2022 | 04:42
Lesezeit: 2 Min
440_0900_351420_erl14sch_neubruck_roetzer_dji_0401_1_neu.jpg
Das ehemals sieben Hektar große Areal von der Neubruck Immobilien GmbH 
Foto: Gerhard Rötzer, Gerhard Rötzer
Stadtgemeinde Scheibbs hat nun auch noch die Anteile der Gemeinden Lunz, Göstling und Wieselburg übernommen und hält damit bei 65 Prozent.
Werbung
Anzeige

Schon im Herbst 2020 hat der Verkauf von Anteilen der im Vorfeld der NÖ Landesausstellung 2015 aus 17 Gemeinden des Bezirks und drei regionalen Banken gegründeten Neubruck Immobilien Gesellschaft begonnen. Die Banken machten den Anfang, mit den Gemeindeanteilen ging es danach munter weiter.

Seit vergangener Woche gibt es insgesamt nur mehr drei Gemeinden, die sich die 100 Prozent der Anteile aufteilen. Scheibbs hat auch die noch offenen neun Prozent von den Gemeinden Lunz, Göstling und Wieselburg gekauft (350 Euro pro Prozent) und hält damit ab sofort bei 65 Prozent. Die zweite Standortgemeinde St. Anton bleibt bei 31 Prozent, Reinsberg behält seine vier Prozent.

Noch sind Franz Aigner und Waltraud Stöckl gleichberechtigte Geschäftsführer. Das soll sich aber bei der nächsten Generalversammlung zugunsten der Scheibbser ändern.

Werbung