Woche der Hofjause startet wieder

Erstellt am 24. April 2022 | 04:01
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8329839_erl16bezirk_hofjause_fam_gansterer_lunz.jpg
Familie Gansterer Groß-Seeau aus Lunz am See, machen mit der Aktion „Hofjause“, die Woche vom 1. Mai zu einem Fest der Versorgungssicherheit (von links): Monika und David Gansterer mit ihren Kindern Simon, Manuel, Hannah und Lena, sowie Bezirksbauernbund-Obmann Franz Aigner, Bürgermeister Josef Schachner und Landeskammerrätin Anita Heigl. Foto: Bauernbund
Foto: Bauernbund
Kulinarische Entdeckungsreise: Scheibbs startet in die Jubiläums-Hofjause 2022. Zehn Betriebe zeigen Vielfalt der Landwirtschaft auf.
Werbung

Seit nunmehr zehn Jahren ist die Hofjause des NÖ Bauernbunds fixer Bestandteil des Jahreskreises der heimischen landwirtschaftlichen Betriebe. Als „Woche der Hofjause“ findet das Erfolgsprojekt daher auch dieses Jahr landesweit und gleich mit noch mehr teilnehmenden Betrieben, darunter Ab-Hof-Läden, Direktvermarkter-Lädern sowie Heurigen, statt. So beteiligen sich zehn Betriebe im Bezirk Scheibbs an der Aktion.

Die Hofjause verbindet Genuss mit Versorgungssicherheit. Traditionell geblieben ist das Datum, denn der 1. Mai wurde zum inoffiziellen kulinarischen Staatsfeiertag in NÖ ausgerufen. Aus dem Tag der Hofjause wurde mittlerweile die Woche der Hofjause von Sonntag, 24. April, bis Sonntag, 1. Mai. Die teilnehmenden Ab-Hof- und Direktvermarkterläden bieten die besten Zutaten für eine individuell zusammengestellte Jause für zu Hause an, die teilnehmenden Buschenschenken warten mit der kredenzten Jause in ihren Betrieben auf.

„Wer direkt bei unseren Bauern einkauft, weiß, was er oder sie bekommt, nämlich beste Qualität mit klarer Herkunft. Der Trend hin zu Regionalität wurde durch aktuelle Krisen verstärkt, durch die Hofjause können wir diese Entwicklung weiter unterstützen und den bäuerlichen Betrieben eine alternative Plattform bieten“, sagt Bezirksbauernbund-Obmann Franz Aigner.

Alle teilnehmenden Betriebe finden sich auch im Hoffinder von Niederösterreichs Bauern unter www.hofjause.at.

„Unserer heimischen Bauern garantieren uns in unruhigen Zeiten Versorgungssicherheit. Mein Anliegen ist es, dass möglichst viele Konsumenten vom Angebot der Hofjause Gebrauch machen und so ein kulinarisches Abenteuer durch den Bezirk antreten“, betont Landeskammerrätin Anita Heigl.

Werbung