Premiere für „Flammende Familienweihnacht“

Lichter-Labyrinth beim Schlossteich, Advent-Backstube mit Bürgermeisterin Waltraud Stöckl und weihnachtliche Lieder und Konzerte am gesamten Areal: Die „Flammende Familienweihnacht“ feiert am ersten Adventwochenende (26. Und 27. November) mit einem vielfältigen Programm Premiere rund um das Töpperschloss Neubruck (Scheibbs, St. Anton an der Jeßnitz).

Erstellt am 21. November 2016 | 08:40
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Premiere für „Flammende Familienweihnacht“: Schloss Neubruck in Adventstimmung
Das Töpperschloss und die Töpperkapelle Neubruck sind am ersten Adventwochenende Schauplatz der „Flammenden Familienweihnacht“. Die kleinen und großen Besucher erwartet ein vielfältiges Programm.
Foto: www.eisenstrasse.info

„Rund 50 Aussteller erwarten die Gäste. Dazu gibt es Workshops zum Basteln und Backen für die gesamte Familie. Und auch das Christkind wird sich kurz bei uns zeigen“, macht Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger Lust auf den Besuch der „Familienweihnacht“.

Der Adventmarkt ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt zwei Euro (Kinder frei). Die offizielle Eröffnung am Samstag, 10 Uhr, umrahmen der Chor der Volksschule Scheibbs und das Bläserensemble 5-Klang der Musikschule St. Anton/Jeßnitz. Weitere musikalische Leckerbissen folgen in der Töpperkapelle, im Passivhaus Eisenstraße und in den Ausstellungsräumlichkeiten im Töpperschloss.

Besucher werden aktiv miteingebunden

Besonderes Augenmerk legte die Neubruck Immobilien GmbH als Veranstalterin darauf, die Besucher aktiv einzubinden: So können kleine und große Gäste Christbaumanhänger basteln, Heilsalben in der Kräuter-Hexenküche herstellen, Adventkränze binden oder Wintermärchen in Omas Stube lauschen. Am Sonntag, 13 Uhr, macht Kulturvermittlerin Elfi Scholler eine „Herbergsuche“ mit den Kindern rund um das Töpperschloss.

Premiere für „Flammende Familienweihnacht“: Schloss Neubruck in Adventstimmung
Reichhaltiges Adventprogramm rund um Scheibbs am 26. und 27. November: In Neubruck findet erstmals die „Flammende Familienweihnacht“ statt, in Saffen lädt Familie Hofmacher traditionell zum „Saffener Christkindlmarkt“. Am Bild: Nationalratsabgeordneter Mag. Andreas Hanger (Neubruck Immobilien GmbH), die Scheibbser Bürgermeisterin Christine Dünwald und Saffenwirt Leonhard Hofmacher (v.l.).
www.eisenstrasse.info

Die beliebte Kinderholzwerkstatt von Leopold Wieser ist an beiden Tagen geöffnet und die backende Bürgermeisterin Waltraud Stöckl verwandelt den Coworking-Space in eine Backstube (Sa, 10 und 15 Uhr, So, 16 Uhr). Auch die Adventausstellung „Ein Stück Sternenhimmel zum Mitnehmen“ im Passivhaus Eisenstraße ist an beiden Tagen zugänglich. Ein Hingucker wird auch das Lichter-Labyrinth der Landwirtschaftlichen Fachschule Unterleiten.

Scheibbs als adventliche Hochburg

Das Adventprogramm in Neubruck lässt sich ideal mit dem „Saffener Christkindlmarkt“ beim „Saffenwirt“ Leonhard Hofmacher kombinieren, der ebenfalls am Samstag und Sonntag geöffnet ist (Christbaum-Entzünden bereits am Freitag, 19 Uhr). Am Sonntag findet in Saffen um 16.30 Uhr ein Perchtenlauf statt. Scheibbs wird am ersten Adventwochenende auf diese Weise zur adventlichen Hochburg.

Die „Flammende Familienweihnacht“ ist Teil der Adventmarktkooperation „Flammende Weihnacht“, zu der sich sechs große Adventmärkte an Most- und Eisenstraße zusammengeschlossen haben.

Programmdetails: www.flammende-weihnacht.at