Düringer spielte für Mutter Erde

Eine besondere Benefizveranstaltung gab es am Mittwochabend im Festsaal des Schlosses Weinzierl. Kabarettist Roland Düringer war mit seinem Programm „Weltfremd“ zu Gast.

Erstellt am 20. Mai 2019 | 08:51
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Kostenlos – zumindest für die Veranstalter. Denn Düringer stellte sich in den Dienst der guten Sache – in diesem Fall zugunsten des Vereins „Hilf-Mutter-Erde – Canglesa Takata“.

„Roland Düringer unterstützt damit das Treffen der Wissensträger aus den Naturvölkern, das von 3. bis 7. Juli in Bad Blumau über die Bühne gehen wird“, erläuterte Josef Rathbauer, der Düringer für diesen Benefizabend gewinnen konnte.

Für die Organisation vor Ort zeichneten sich Veronika Öllinger aus Amstetten, Inge Wurzer aus Lunz, Tanja Hruby aus Böheimkirchen sowie Doris Mayer und Josef Rathbauer aus Blindenmarkt verantwortlich. Sie konnten sich über mehr als 200 Gäste im Festsaal freuen.