Stadtkapelle Wieselburg: Klangfarben des Herbstes. Musikalische Abwechslung erlebte man mit der Stadtkapelle Wieselburg am Samstagabend im Schloss Weinzierl. Goldene Ehrennadel für ehemaligen Obmann Günther Hütl.

Erstellt am 24. November 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7101194_erl47wbg_herbstkonzert_prankl_5_1.jpg
Begeisterten mit ihrem Auftritt: Stadtkapelle Wieselburg mit Kapellmeister Thomas Karner-Vogel
Sarah Prankl

Unter dem Motto „Musikalische Sphären“ veranstaltete die Gemeinde Wieselburg-Land und die Stadtkappelle Wieselburg am vergangenen Samstag das jährliche Herbstkonzert. Im Festsaal des Schloss Weinzierl führten die Musikanten durch ein buntes Programm.

440_0008_7101196_erl47wbg_herbstkonzert_prankl_5_3.jpg
Sigrid Vogel bei ihrem Geigen-Solo.
Sarah Prankl

Von traditionellen Musikstücken bis zu Arrangements von Liedern aus berühmten Filmen, wie Fluch der Karibik, wurde dem Publikum alles geboten. Als Eröffnungsstück wählte man sogar eine Eigenkomposition mit dem Namen „Schloß Weinzierl-Marsch“ von Peter Zeipelt aus Wieselburg. Das traditionelle Herbstkonzert lockte jede Menge Leute ins Schloss Weinzierl.

440_0008_7101195_erl47wbg_herbstkonzert_prankl_5_2.jpg
Bezirksobmann August Prüller (links, außen) und Obmann Martin Gartner (rechts, außen) ehrten verdienstvolle Musiker und Funktionäre der Stadtkapelle, von links, 1. Reihe: Celina Aigner, Thomas Karner-Vogel, Günther Hütl; 2. Reihe: Christina Holzer, Roland Wieser, Johann Wippl und Elisabeth Brunner.
Sarah Prankl, Sarah Prankl

Im Rahmen des Konzertes nahmen Bezirksobmann August Prüller und Obmann Martin Gartner Ehrungen verdienstvoller Musiker und Funktionäre vor. Die Goldene Ehrennadel erhielt der ehemalige Obmann Günther Hütl, eine Ehrenmedaille in Gold gab es für Johann Wippl, eine in Silber für Roland Wieser und jeweils eine in Bronze für Kapellmeister Thomas Karner-Vogel und Elisabeth Brunner. Celina Aigner und Christina Holzer durften sich über das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze freuen.