Snowboarder am Hochkar per Hubschrauber gerettet. Ein Snowboarder ist am Samstag per Hubschrauber aus dem Skigebiet Hochkar in Niederösterreich gerettet worden.

Von APA, Redaktion. Update am 16. Februar 2020 (15:38)

Der 22-Jährige war abseits des gesicherten Skiraumes unterwegs gewesen, als sich unter ihm eine Schneewechte löste. Er rutschte etwa 200 Meter ab und schaffte den Aufstieg am steilen Gelände nicht mehr. Der Einheimische blieb Polizeiangaben zufolge unverletzt.

Laut eigenen Angaben hielt der Wintersportler gegen 16.00 Uhr im Bereich "In der Höll" auf der Wechte, um ein Foto vom einsetzenden Sonnenuntergang zu machen. Nachdem der Mann abgetragen worden war, verständigte er einen Freund, der sich ebenfalls am Hochkar aufhielt. Dieser alarmierte wiederum die Einsatzkräfte.

An der Suchaktion waren unter anderem elf Mitglieder der Bergrettung Göstling a. d. Ybbs, Beamte der Alpinpolizei und ein Hubschrauber des Innenministeriums beteiligt. Bei einbrechender Dunkelheit wurde der 22-Jährige lokalisiert, danach wurde eine Taubergung durchgeführt.