Arbeitsunfall im Bezirk Scheibbs

In einer Firma im Bezirk Scheibbs ist am Montagvormittag ein Arbeiter von der Ringmutter einer drei Tonnen schweren Kette am Kopf getroffen worden.

Erstellt am 24. August 2020 | 17:12
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rettungshubschrauber "Christophorus 10" flog den 15-Jährige ins Spital
Rettungshubschrauber "Christophorus 10" flog den 15-Jährige ins Spital
Foto: APA (Symbolbild/Punz)

Der 50-Jährige erlitt nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich schwere Verletzungen. "Christophorus 15" flog den Mann in das Landesklinikum Amstetten.

Laut Polizei hatten das spätere Opfer und ein 27-jähriger Arbeitskollege die Kette auf Zug gebracht. Dabei dürfte sich die verschweißte Ringmutter, an der die Kette befestigt war, gelöst haben. Das Arbeitsinspektorat wurde über den Unfall in Kenntnis gesetzt.