Vom Heurigen bis Rock’n’Roll. Über die Sommermonate hinweg ist der Gastgarten des Wirtshauses Pöchhacker in Gresten Spielstätte für musikalische und kabarettistische Künstler.

Erstellt am 11. Juni 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Sponsor Jochen Weissensteiner, Junggastronom Markus Pöchhacker und Kulturreferent Vizebürgermeister Harald Gnadenberger (von links) bei der Programmpräsentation.
Marktgemeinde/Kefer

Das Projekt „Sommerkultur im Garten“ der Marktgemeinde Gresten beginnt bald. Kulturreferatsleiter und Vizebürgermeister Harald Gnadenberger präsentierte mit dem Hauptsponsor der Veranstaltungsserie – dem Autohaus Weissensteiner – und dem Gastro-Vertreter des Gasthauses Pöchhacker das neue Programm.

Gestartet wird am Freitag, 23. Juni, mit einem Heurigenabend. Dabei treten der „Lustige Hermann“ und die Gruppe „Schnopsidee“ auf. Letztere sind junge Musiker die jeden Blasmusikfan – und spätestens nach dem Auftritt des Ensembles ist man einer – begeistern. Ob volkstümliche Weisen oder moderne Pop-Songs – sie interpretieren die Musik mit ihrem eigenen Stil. Sie hatten bereits Auftritte in „Klingendes Österreich“ und „Mei liabste Weis“.

Am Freitag, 7. Juli, musiziert das Vokal-Kabarett-Ensemble „Die Vierkanter“ mit dem Programm „OHRakel“. Die vier Biberbacher sind damit äußerst erfolgreich unterwegs: „Die vorhergehenden Veranstaltungen waren immer ausverkauft und der Kartenvorverkauf lässt auch auf diesen Umstand hoffen“, verrät Harald Gnadenberger.

Einer der besten Elvis-Interpreten, Ron Glaser, kommt am Freitag, 11. August, und bringt die besten Nummern des Ausnahmekünstlers mit.

Den Sound einer guten „Oberkrainer-Musik“ können die Besucher am Sonntag, 13. August, genießen. Das „Old Grossinger Sextett“ spielt wieder beim Frühschoppen auf und sorgt für beste Stimmung.