"Feuer am Berg" begeisterte Besucher. Das Veranstaltungsformat "Feuer am Berg" der ARGE Panoramahöhenweg ging am vergangenen Samstag mit einigen Neuerungen erfolgreich über die Bühne.

Von Redaktion Online. Erstellt am 24. Juni 2019 (09:06)

Zur Sommersonnenwende entzündeten die Mitgliedsbetriebe zwischen Sonntagberg und Hochkogelberg knapp 20 Feuerstellen, an mehreren Stationen wurden auch Köstlichkeiten aufgetischt. Am Sonntagberg trafen sich die Gäste heuer nicht im Mostheurigen Bogner (Wagenöd), sondern beim Feuerwehrhaus Doppel, wo die Feuerwehrkameraden rund um Kommandanten Alfred Spreitzer für gemütliche Stimmung sorgten. Sogar Gäste aus dem Weinviertel ließen sich die herrliche Fernsicht in das milde und wilde Mostviertel nicht entgehen.

In Ybbsitz lieferten die Panoramahöhenweg-Betriebe Klein-Eibenberg (Familie Hönickl) und Ekamp (Familie Hofmarcher) einen "Feuer am Berg"-Doppelpack. In Klein-Eibenberg musizierten die "Schliefau Buam", im Ekamp spielte die "Die Junge Ybbsitzer Marktmusi" auf. Der ÖKB St. Leonhard am Walde hatte bei der Feuerstelle in Ratzenöd (Firma Wallmüller) alles im Griff, auch in Randegg wurde ein kleines, feines Programm geboten.

"Das Wetter war heuer besser als erwartet und der große Besucherzustrom zeigt uns, dass die Gäste diese traditionelle Veranstaltung sehr gerne annehmen", freute sich ARGE Panoramahöhenweg-Sprecher Gottfried Wagner aus Windhag.