ÖAMTC: Neubau in Scheibbs nach 34 Jahren

Baustart für neuen ÖAMTC-Stützpunkt. Fertigstellung bis Herbst 2022.

Erstellt am 28. Oktober 2021 | 17:14
erl43sbSpatenstich_Scheibbs
Spatenstich, von links: Martin Schoder (ÖAMTC Scheibbs), Franz Pfeiffer (Leitung Stützpunkte NÖ), Bürgermeister Franz Aigner, Walter Reiter (Obmann ÖAMTC-Zweigverein Scheibbs), Oliver Krupitza (kaufmännischer Direktor ÖAMTC) und Ernst Kloboucnik (ÖAMTC-Landesdirektor).
Foto: ÖAMTC

Ein moderner und nachhaltig konstruierter Neubau am gewohnten Standort: Der altgediente ÖAMTC-Stützpunkt in Scheibbs wird 34 Jahre nach seiner Eröffnung rund erneuert.

Auf 1.000 Quadratmetern Fläche legt der ÖAMTC für den neuen Stützpunkt einen großen Fokus auf eine nachhaltige, umweltorientierte Bauweise. „Jeder neu errichtete ÖAMTC-Stützpunkt soll Vorbildwirkung haben. Wir behalten das Wohl zukünftiger Generationen im Blick und achten auf eine saubere CO₂-Bilanz“, erklärt ÖAMTC-Landesdirektor Ernst Kloboucnik.

So wird nicht nur deutlich mehr Raum für die Dienstleistungen für Mitglieder geschaffen, sondern „ein Bauprojekt realisiert, bei dem eine nachhaltige Bauweise, der umweltschonende Einsatz von Ressourcen und eine solare Energieversorgung die Richtung vorgeben“, detailliert Kloboucnik. Auch architektonisch ist der Neubau am Puls der Zeit und wird ein weithin sichtbares Landmark in der Region sein.

Für die neue Wand- und Dachkonstruktionen wird vorwiegend Holz verwendet werden. Stahlbeton wird auf das unbedingt erforderliche Ausmaß im Stiegenhaus oder die Aufzugskonstruktion reduziert. Heizung und Kühlung am neuen Standort erfolgen mittels nachhaltiger Luft-Wasser-Wärmepumpe. Auf dem Dach des Stützpunkts wird eine Photovoltaikanlage mit einer Höchstleistung von 73 kWp installiert.

Nach der Fertigstellung im Herbst 2022 wird der Stützpunkt einen großzügigen Schalterraum für die Mitgliederberatung und drei Prüfspuren mit jeweils zwei Arbeitsstationen bieten und so der wachsenden Nachfrage entgegenkommen. Auf diese Weise werden auch zusätzliche Arbeitsplätze in der Region geschaffen. Auf dem Parkplatz befindet sich in Zukunft auch eine ePower -Ladestation, die öffentlich zur Verfügung steht.

Bürgermeister Franz Aigner zeigte sich beim Spatenstich von dem Projekt angetan: „Ich gratuliere dem ÖAMTC zu diesem neuen und innovativen Stützpunkt! Mit der Errichtung wird ausreichend Platz für die Mitgliederbetreuung in einem modernen Umfeld geboten.“