Workshops gehen in nächste Runde

Erstellt am 28. März 2022 | 06:51
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8306442_erl12stanton_workshop.jpg
Das Kernteam des G21-Prozesses der Gemeinde St. Anton/Jeßnitz rund um Bürgermeisterin Waltraud Stöckl (Mitte).
Foto: NÖ.Regional/ Fuchs
Die Gemeinde St. Anton möchte die Bürgerinnen und Bürger mit dem zweiten Termin des Gemeinde21-Workshops, der durch die NÖ.Regional begleitet wird, in die Gemeindeentwicklung abermals miteinbinden.
Werbung

Dabei wird der zweite Teil der Zukunftskonferenz am Donnerstag, 7. April, um 17.30 Uhr in der Volksschule St. Anton abgehalten. Es sind alle interessierten Bürger eingeladen, an der Entwicklung zukünftiger Projekte für die Gemeinde mitzuwirken. Beim ersten Termin im Oktober wurde die generelle Strategie der Gemeinde für die nächsten Jahre erarbeitet. Dieses Mal werden die konkreteren Projekte im Mittelpunkt des Workshops stehen. „Ich freue mich auf einen spannenden Abend, an dem wir gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern an Projekten für die Zukunft der Gemeinde arbeiten!“, betont Bürgermeisterin Waltraud Stöckl.

Werbung