Schwangere in schweren Verkehrsunfall verwickelt. 39-jährige Wienerin übersah Lkw. 44-Jährige schwangere Beifahrerin unbestimmten Grades verletzt.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 21. August 2017 (15:57)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rettung versorgte die Verletzten
Rettung versorgte die Verletzten
APA (Archiv/Gindl)

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagvormittag im Bereich der Kreuzung Kreuztanne zwischen St. Anton und Puchenstuben. Eine 39-jährige Wienerin missachtete beim Einbiegen mit ihrem Auto von der B39 aus Richtung Frankenfels in die B28 Richtung Gösing den Vorrang und übersah dabei den aus Winterbach kommenden Lkw, gelenkt von einem 40-jährigen Winklarner. Der konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. es kam zu einer Kollision, bei der sowohl die Fahrerin als auch ihre 44-jährige schwangere Beifahrerin ebenfalls aus Wien unbestimmten Grades verletzt wurden.

Die Rettung brachte die beiden verletzten Frauen in die Landeskliniken Scheibbs und St. Pölten. Die Alkomattests mit beiden Lenkern waren negativ (0,0 mg/l Atemluft).