Was wurde aus dem ersten Kapellmeister Johann Fenzl?

Erstellt am 04. September 2020 | 17:37
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7920995_erl36waswurdeausjohannfenzl.jpg
war der Gründungskapellmeister des Musikvereins St. Anton.Eplinger/Archiv
Foto: NOEN
Werbung

1968 gründeten sechs Männer aus St. Anton den örtlichen Musikverein. Darunter war auch Johann Fenzl. Er war der Gründungskapellmeister und führte diese Tätigkeit elf Jahre lang aus. „Da ich hauptberuflich bei der Donau-Versicherung arbeitete und auch den Jeßnitzhof bewirtschaftete, legte ich das Amt als Kapellmeister zurück“, erklärt der heute 76-Jährige. Dennoch blieb er dem Musikverein bis heute erhalten. Von 1979 bis 2005 übernahm er die Obmannschaft. Heute ist er Ehrenobmann. Aber nicht nur als Gründungsmitglied des Musikvereins prägte Fenzl das Vereinsleben im Ort. „Ich war 22 Jahre lang Kirchenchorleiter und fast 30 Jahre lang Geschäftsführer vom Weideverein Hochbärneck“, erzählt er. Auch bei der Gründung der Musikschule war er als geschäftsführender Gemeinderat beteiligt.

Heute besucht der Musikant mit seinem Bassflügelhorn noch immer die Proben. Aber auch am landwirtschaftlichen Betrieb hilft er noch fleißig mit. „Da gibt es genug Arbeit“, lacht der Pensionist.

Werbung