Die letzte Sitzung für den Ortschef. Am Freitag leitete Stefan Schuster zum letzten Mal eine Gemeinderatssitzung.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 03. Januar 2020 (06:06)
Nach fast 20 Jahren als Bürgermeister der Gemeinde St. Georgen/Leys leitete Stefan Schuster am vergangenen Freitag seine letzte Gemeinderatssitzung. Hauptpunkt dabei war der Budgetvoranschlag 2020.
Eplinger

Fast 20 Jahre ist Stefan Schuster schon Bründler Bürgermeister. 20 Jahre, in denen er viele Projekte entwickelt und umgesetzt hat. Am vergangenen Freitag leitete er seine letzte Gemeinderatssitzung. Denn bei den Wahlen am 26. Jänner steht der 64-Jährige nicht mehr zur Verfügung.

Seine letzte Sitzung war einmal mehr geprägt von Harmonie – alle Beschlüsse waren einstimmig. Und dennoch hatte sie ein Novum für Schuster parat: Das Gemeindebudget 2020, das erstmals nach der neuen Voranschlags- und Rechnungsabschluss-Verordnung 2015 gemacht wurde. „Eine Umstellung, die wir dank der guten Vorarbeit in unserem Gemeindeamt ohne größere Probleme lösen konnten“, betont Schuster. Die Gemeinde habe auch im Jahr 2020 einen gewissen finanziellen Spielraum.

Und das, obwohl mit den Projekten Kindergartenneubau (350.000 Euro), Erweiterung der Wasserversorgungsanlage (200.000 Euro), Arztordinationsumbau (170.000 Euro) und den Straßenbauvorhaben einige große Investitionen für die Gemeinde anstehen. „Unser Schuldenstand wird sich dadurch erhöhen. Aber den Darlehen für die Wasserversorgung und die Arztordination stehen ja auch gewisse Einnahmen gegenüber“, erklärt der VP-Gemeindepolitiker.