Gasthaus Hueber für den Top Wirt 2020 nominiert. Welch ein Jahresbeginn für das Gasthaus Hueber: Feldversuch und Topwirte-Gala!

Von Christian Eplinger. Erstellt am 14. Januar 2020 (04:23)
Das Gastgeberteam der Mostviertler Feldversuche beim jüngsten Kulinarium in St. Georgen/Leys, das zugleich das Finale für das Jahr 2019 und den Auftakt für 2020 bildete, von links: Hausherr Stefan Hueber, Gudrun Vösenhuber (Mostviertel Tourismus), Markus Huber (Weingut Huber), Hubert Kalteis, Erich Mayrhofer. Der Spaß kam auch beim Kochen nicht zu kurz. Da die Feldversuche auch beim Publikum bestens ankamen und es schon erste Buchungen für 2020 gibt, werden sie heuer sicher fortgesetzt. Zuvor wartet für Stefan Hueber aber am 20. Jänner noch eine ganz andere spannende Entscheidung. Er ist einer von drei Nominierten zum Top-Wirt-Sieger des Jahres 2020 der NÖ Wirtshauskultur. 
weinfranz.at

Der Start ins neue Jahr hätte für Stefan Hueber und seine Familie gar nicht besser laufen können. Nachdem am Abend des Dreikönigstages das Finale der Mostviertler Feldversuche 2019 beim „Wirt in Bründl“ mit 60 Gästen über die Bühne ging, flatterte am Freitag der Vorwoche die Nominierung für den Top Wirt 2020 ins Haus.

Bei der Topwirte-Gala am kommenden Montag, 20. Jänner, wird der Top-Wirt-Sieger des Jahres 2020 gekürt. Die Auszeichnung wird heuer zum bereits 22. Mal von der NÖ Wirtshauskultur verliehen. Neben Hueber sind das Wirtshaus Hirsch Delikatessen aus Groß Gerungs und das Landgasthaus Stockerwirt in Sulz im Wienerwald in der Kategorie Top-Wirt-Sieger des Jahres 2020 nominiert.

weinfranz.at

Um auf die Liste der Nominierten zu gelangen, „bedarf es vorab einer freiwilligen, anonymen Testung“, weiß Michael Duscher, Geschäftsführer der NÖ-Werbung. „Ein fachkundiges Testerteam hat in den letzten Wochen und Monaten eine Vielzahl unserer Wirtshauskulturbetriebe unbemerkt besucht und konnte sich so einen wunderbaren Überblick verschaffen. Bei der hohen Dichte an qualitätsvollen und authentischen Wirtshäusern machen dann oft Kleinigkeiten den Unterschied aus“, weiß Duscher.

Beim Feldversuch zauberte Stefan Hueber gemeinsam mit Hubert Kalteis (Gasthof Kalteis) und Erich Mayrhofer (Bärenwirt) sowie neun Hobbyköchen ein viergängiges Menü. Die Feldversuche sollen auch 2020 fortgeführt werden.